Stern-Seerose (Blue Star Water-lily, Nymphaea nouchali), Sri Lankas Nationalblume

An einem kleine Teich entdeckten wir diese in voller Blüte stehende Wasserrose. Natürlich mußten wir da drauf halten.

In den Gewässern Sri Lankas kommen mehrere unterschiedliche Seerosenarten vor. Die Stern-Seerose oder Blaue Seerose nimmt unter ihnen eine besondere Stellung ein, denn sie ist im Februar 1986 zur Nationalblume erklärt worden. Ihr sri-lankischer Name lautet Nil Manel. Im Durchmesser sind die Blüten etwa zehn bis zwölf Zentimeter groß und sie sind zart violett bis bläulich gefärbt; auch rosa oder weiß gefärbte Blüten kommen vor. Wie andere Seerosen verströmen sie einen schwachen, angenehmen Duft. Die Blätter sind nahezu rund geformt, hellgrün und sie schwimmen an der Wasseroberfläche. Manche Blätter sind über 30 Zentimeter groß. Weil Seerosen nährstoffreiches Wasser benötigen, um viele Blüten bilden zu können, wachsen sie nicht überall. Zudem darf das Wasser nicht salzig oder brackig sein, sodass sie nicht im Bereich von Flussmündungen vorkommen. Zu finden sind sie in ruhig fließenden Flussabschnitten und Uferzonen breiter Flüsse sowie mitunter auf Seen. In manchen Gärten werden sie in kleinen Tümpeln kultiviert. Ein alternativer wissenschaftlicher Name dieser Pflanzenart lautet Nymphaea stellata.

Quelle: fotoreiseberichte.de/srilanka