Leider unbekannt...(nicht mehr)

ist uns dieser kleine Vogel. Trotz intensiver Recherche konnten wir ihn bis dato nicht bestimmen.
Aber wir geben nicht auf.
Und es hat dann doch geklappt, nach dem Hinweis von Remesco auf den Grauschnäpper habe ich mich mal in dieser Familie umgesehen und siehe da mit Erfolg.
Es handelt sich hierbei um einen Braunschnäpper (Muscicapa dauurica) oder in englisch Asian Brown Flycatcher.
Der Braunschnäpper ist kleiner als ein Haussperling (Passer domesticus), doch ähnelt der Braunschnäpper in der Gefiederfärbung eher dem Grauschnäpper (Muscicapa striata), jedoch ist der Schnabel relativ länger und breiter. Der Braunschnäpper erreicht eine Körperlänge von etwa 13 Zentimeter. Zwischen den Geschlechtern besteht kaum ein nennenswerter Dimorphismus und ähneln sich in der Gefiederfärbung. Das Obergefieder der Altvögel weist eine graubraune Färbung auf, die mit zunehmendem Alter grauer wird. Die Unterseite ist weißlich únd die Flanken sind bräunlich gefärbt. Ferner sind bei dem Braunschnäpper deutlich große dunkle Augen zu erkennen und im Gesicht zeigt sich ein deutlich weißlich gezeichneter Augenring. Der Schnabel ist oberhalb grau gefärbt und die untere Schnabelhälfte zeigt bis zur mitte eine gelbliche und die Spitze wiederum eine graue Färbung. Der Schnabel wirkt ziemlich spitz zulaufend. Die Extremitäten sind kurz und grau geschönt und enden in vier Zehen, von denen eine Zehe nach hinten zeigt und drei Zehen nach vorn. Das Obergefieder der Jungvögel wirkt etwas schuppig und weist eine braune Färbung auf. Der Kopf und die Brust sind ebenfalls braun getönt. Der Gesang des Braunschnäpper besteht aus einer einfachen Melodie.

Mit dieser Aufnahme möchten wir uns vorerst aus dem Sinharaja Forest verabschieden.
Schon mal vornweg, die Rundreise ging noch am selben Tag weiter und brachte uns noch viel unvergessliche Erlebnisse.
Lasst euch also überaschen.

Aufnahme:
02.01.2017
Wildlife im Sinharaja Forest
Sri Lanka

Vielen Dank nochmal an Remesco für den sehr hilfreichen Hinweis.