Schöne Aussichten

Hinduracke (Indian Roller, Coracias benghalensis indicus)

Einer der farbenprächtigsten gefiederten Bewohner Sri Lankas ist die Hinduracke. Diese 32 Zentimeter großen Vögel sehen schon dann bemerkenswert bunt aus, wenn sie einfach nur sitzen und ruhen. Ihr Gefieder ist an vielen Stellen bräunlich gefärbt, an den Flügeln leuchtend blau und am Bauch hell türkis. Auch der Oberkopf ist türkis gefärbt. Sobald die Vögel ihre Schwingen ausbreiten und losfliegen, wirken sie lila und leuchtend türkis. Sie sehen dann spektakulärer aus als im Sitzen. Aufgrund ihrer großen, runden Flügel, die schwarz, weiß und türkis gemustert sind, erinnern Hinduracken ein wenig an übergroße Schmetterlinge. Meist kann man die Vögel auf hohen Ästen oder Stromleitungen sitzen sehen, von wo aus sie ihre Umgebung beobachten und mitunter zu kurzen Beuteflügen ansetzen, während derer sie Insekten fangen. In Sri Lanka kommen die Vögel vor allem in der trockenen Landeszone vor, vereinzelt trifft man sie in den feuchten Landesteilen an. Hinduracken sind in Sri Lanka ganzjährig beheimatet.
Quelle: fotoreiseberichte.de/srilanka

Aufnahme:
Olaf
01.01.2017