Nachtkerze als Versuchsobjekt

Die Nachtkerze (Oenothera biennis) auch Abendlicht, Rübenwurzel, Nachtrose, gelber Nachtschatten, Schinkenwurzel genannt mußte hier als Versuchsobjekt herhalten.
Eine freihand Macroaufnahme mit nem 600 er und 600 mm Brenweite. Der Fokus liegt ganz bewußt auf den noch grünen Blütenansätzen, da diese eine sehr feine Behaarung haben.

Die Nachtkerze ist eine sehr wohlschmeckende Pflanze. Sie bringt ab Juni große, wunderschöne, gelbe Blüten hervor. In der frühen Heilkunde war die Nachtkerze bei den Indianern hoch geschätzt, doch in Europa blieb sie als Heilpflanze noch lange ungenutzt. Erst die Entdeckung, dass ihre Samen Gamma-Linolensäure enthalten, machte die Nachtkerze bekannt. Seitdem spielt sie auch bei uns eine wichtige Rolle in der Heilpflanzenkunde.
Quelle: kostbarenatur.net