°°°Erfrischung°°°

...braucht man derzeit bei der Hitze auch in Deutschland...
..............................................
Hier genießt die Axishirschkuh die Erfrischung aus einem der vielen Seen im Wilpattu NP...
Auch dort war die Hitze in der Mittagszeit fast unerträglich, so dass man durchaus darauf hoffen konnte, das eine oder andere Tier am Wasser anzutreffen.
Die durch ihr weißgeflecktes leicht rötliches Fell sehr gut zu erkennende Axishirschkuh tat uns dann auch den Gefallen.
Wir hatten uns schon einige Zeit vorher mit dem Jeep dort auf die Lauer gelegt und hofften darauf, dass einer der Sri Lanka Leoparden auch Durst verspürt, dem war leider nicht so.
.....................................
Dennoch war es für uns sehr schön, so nahe an diese Tiere heranzukommen und bei ihrem Treiben zu beobachten.
Zum Glück hatte Sylvia auch die etwas kleinere
300 er Festbrennweite dabei.
........................................
Ein weiteres schönes Erlebnis im 1.317 km² großen Wilpattu Nationalpark, welches wir in vollen Zügen genießen durften.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Der Axishirsch (Axis axis) ist auf dem gesamten induischen Kontinent von Nepal bis Sri Lanka beheimatet.
Durch Aussiedlung findet man den Axishirsch außerdem in zahlreiche Regionen der Welt.
wie z.B. im Süden der USA auf Hawaii, in Südamerika, in Kroatien und auf den Andamanen.
Selbst vor Neuseeland hat man damit nicht halt gemacht, allerdings ist er dort wieder ausgestorben.
Selbst in england und Deutschland wollte man sie ansiedeln, was auf Grund der kälte im Winter zum Glück nicht gelang.
Axishirsche leben in Gruppen von fünf bis zehn Tieren. Unter günstigen Bedingungen bilden sich große Herden, die über hundert Individuen umfassen können.
Wie auch der Damhirsch und der Sikahirsch trägt der Axishirsch ein Leben lang ein Fleckenkleid. Die weißen Flecken stehen bei ihm in besonders scharfem Kontrast zum rotbraunen Fell. Bauch und Beine sind weiß gefärbt. Mit einer Kopfrumpflänge von 140 cm, einer Körperhöhe von 80 cm und einem Gewicht von 100 kg ist er etwas kleiner als ein Damhirsch und viel kleiner als ein Rothirsch, aber größer als ein Reh. Die Beine und der Körperbau sind schlank, die Widerristhöhe beträgt etwa 95 cm, die Schwanzlänge rund 25 cm. Auf Grund des tropischen Lebensraumes entwickeln Axishirsche kein Winterhaarkleid mit einer abweichenden Fellfarbe.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Aufnahme:
Sylvia
23.01.2019
Wilpattu NP
Sri Lanka